Donnerstag, 8. März 2018

Radiokolleg Spezial: "Anschluss 1938"

In diesem Ö1-Radiokolleg lassen die KollegInnen und ich die Tage des "Anschlusses" Revue passieren. Ich habe für jede Sendung einen Musikbeitrag gestaltet, der jeweils seinen Anfang im damaligen Radioprogramm nimmt.

Österreichs Musikschaffende im März 1938

Dabei habe ich verglichen, was in der Programmzeitschrift "Radio Wien" angekündigt und was dann laut Tageszeitungen wirklich gespielt wurde. Hier noch eine generelle Übersicht über alle vier Teile:

Teil 1 am 12. März 2018: Die Grenzüberschreitung. Über die Machtergreifung der Nationalsozialisten.
Musikstücke:
"Schinkenfleckerl" (Musik: Fritz Spielmann), es singt Hermann Leopoldi
"Über die Dauer des Exils" (Musik: Hanns Eisler, Text: Bert Brecht)
"Olga watches the children´s sleep" (Musik: Richard Stöhr), es spielt der Komponist
"Ein neuer Frühling" (Musik und Text: Erwin Weiss)

Teil 2 am 13. März 2018: Die Einverleibung. Von der Übernahme der Institutionen.
Musikstücke:
"Eugen Onegin" (Musik: Peter Iljitsch Tschaikowski)
"Die schweigsame Frau" (Musik: Richard Strauss, Text: Stefan Zweig)
"Hab ein blaues Himmelbett" aus der Operette "Frasquita" (Musik: Franz Lehár, Text: Heinz Reichert), es singt Richard Tauber

Teil 3 am 14. März 2018: Die Opferumkehr. Über selektives Erinnern und das Eingestehen von Verantwortung.
Musikstücke:
"Foggy Day" (Musik: George Gershwin)
"Lieder ohne Worte" (Musik: Felix Mendelssohn Bartoldy)
"Tiger Rag" Aufnahme aus der Steffl-Diele, Mytteis, Landl & Co.
"You´re drivin me crazy", es spielen Charlie & his orchestra
"Wir werden das Kind schon richtig schaukeln" (Musik und Text: Franz Grothe und Willy Dehmel)

Teil 4 am 15. März 2018: Niemals vergessen. Das Postulat der Märztage 1938.
Musikstücke:
"Standschützenmarsch" (Musik: Sepp Tanzer)
"Roter Wedding" (Musik: Hanns Eisler)
"Wach auf, wach auf, du deutsches Land" (Musik: Johann Walter)
"Kampf am Berg Isel" aus der Suite "Tirol 1809" (Musik: Sepp Tanzer)

(Der Zeitungsausschnitt stammt aus dem Programmheft "Radio Wien" vom 18. März 1938, aus dem Online-Archiv der Nationalbibliothek Anno.)